Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung für Zahnersatz ohne Kostenhürden!

Zahnersatz ohne Probleme, das wünschen sich sehr viele Bundesbürger. Zu diesem Wunsch gehört die passende Vorsorge. Nicht nur die Behandlung beim Zahnarzt kann schmerzhaft sein, sondern auch die folgende Kosten-Abrechnung. Eine Zahnbehandlung ist teuer und aufgrund unserer sehr zuckerhaltigen Ernährungsgewohnheiten von Kindesbeinen an, ist Zahnersatz ab einem Alter von 40 Jahren eher die Regel, als eine Seltenheit.

Wer also für eine umfangreiche Gebisssanierung vorsorgen will, oder auf neueste Technik und Ästhetik im Zahnbild Wert legt, der sollte mit einer guten Zahnzusatzversicherung vorsorgen. Dies tun mittlerweile mehr als 15 Millionen Kassenpatienten und die besten Zahnzusatzversicherung Angebote finden Sie in unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich. Wir erklären im Folgenden was eine Zahnzusatzversicherung so sinnvoll macht.

Zahnzusatzversicherung, das sollten Sie wissen!

Natürlich ist eine Zahnversicherung keine entscheidende Leistung zum Schutz  Ihrer finanziellen Existenz, so wie eine private Haftpflichtversicherung. Es gibt jedoch viele Gründe, die für einen Abschluss sprechen, nach dem Motto „Sorge vor in der Zeit, dann hasst Du mit Deinen Zähnen im Alter keine Not!“

Die Regelversorgung durch die gesetzliche Krankenkasse versus Zahnzusatzversicherung ?

Welche weiteren Leistungen kann ich in meine Zahnzusatzversicherung sinnvoll integrieren?

Rechenbeispiele Krankenkasse versus Zahnzusatzversicherung

Genügt auch nur eine Zahnzusatzversicherung zur Deckung Eigenanteil in der Regelversorgung?

Welchen Mehrwert hat eine Zahnzusatzversicherung für Inlays und Implantate?

Zahnzusatzversicherung wie berechnen sich die Tarife, worauf muss ich achten?

Die Krankenkasse hat bei Zahnersatz festgeschriebene Zuschüsse, unabhängig davon, wie viel die eigentliche Zahn-Behandlung wirklich kostet. Es wird ein Zuschuss in Höhe von 50 % gewährt, dieser bezieht sich jedoch nur auf eine einfache Versorgung ohne Edelmetall oder ästhetische Verblendung. Mit einem gut geführten Bonusheft können Sie diesen Zuschuss auf bis zu 65 % erhöhen. Dennoch entsteht bei Zahnersatz, Inlay und Implantat immer eine große Deckungslücke, die durch eine Zahnzusatzversicherung bis zu 100 % wieder geschlossen werden kann. Es gibt dabei auch günstige Tarife, die nur den Eigenanteil in der Regelversorgung abdecken. Legen Sie Wert auf Ästhetik und moderne Technik, sollten Sie eine umfassende Zahnzusatzversicherung wählen, die es ab 30,- € monatlich mit der Test Note SEHR GUT gibt.

Neben Zahnersatz gibt es auch noch etliche weitere Leistungen, die eine Zahnzusatzversicherung abdecken kann. Je nachdem welche Zahnleistung für Sie besonders wichtig ist, können Sie die entsprechende Deckungssumme und Kostenerstattung je Anbieter auswählen. Wir geben einen kurzen Überblick der Zusatzleistungen in der Zahnversicherung:

Kunststofffüllungen

Füllungen werden üblicherweise  von der Krankenkasse übernommen, dies jedoch nur für Amalgamfüllungen, die nicht jedermanns Sache sind. Wollen Sie eine zahnfarbene  Kunststofffüllung im Zahn Seitenbereich, so ist ein Eigenanteil fällig, welcher von der Zahnzusatzversicherung übernehmen werden kann.

Wurzel Behandlung

Kassenseitig wird nur die Wurzelbehandlung eines erhaltungswürdigen Zahns bezuschusst. Bestehen Sie auf einem Rettungsversuch, ist das Ihre persönliche Entscheidung und Ihr persönliches Budget! Es sei denn, Sie besitzen eine Zahnversicherung, die dabei hilft.

Parodontose

Nur wenn sie wirklich ein schwerwiegendes Krankheitsbild zeigt, dies bedeutet die  Zahnfleischtaschen sind tiefer als 3,5 mm, gibt es eine Zuzahlung der Krankenkasse für die Parodontose Behandlung. Ansonsten ist eine Behandlung für mehrere 100,- € privat zu stemmen. Es müssen professionelle Zahnreinigungen und diagnostische Leistungen, möglicherweise auch Laserbehandlungen durchgeführt und bezahlt werden.

Akupunktur, Hypnose, Narkose

Alle diese Behandlungen zur Schmerzlinderung und Entspannung werden nur in sehr geringem Maße von der Kassenleistung mitgetragen. Hier kann nur eine gute Zahnzusatzversicherung die hohen Kosten decken.

Professionelle Zahnreinigung

Eine solche Prophylaxe sollte ein bis zweimal im Jahr durchgeführt werden und kostet um die 100,- €. Die Krankenkasse gibt, wenn überhaupt maximal nur einmal im Jahr einen Zuschuss. Wer Probleme mit dem Zahnfleisch hat, benötigt öfter eine Reinigung und somit eine Zahnzusatzversicherung zur Kostendeckung.

Zahnzusatzversicherung gegen Kosten Schrecken beim Zahnersatz!

Wir greifen Beispiele aus dem großen Zahnzusatzversicherung Vergleich von FINANZtest Ausgabe  04/2018 auf. Üblicherweise zahlt die gesetzliche Krankenkasse nur 50 % der Kosten in der Regelversorgung. Die Regelversorgung übernimmt aber nur einfachen Zahnersatz oder beispielsweise simple Metallkronen. So kann man sagen, dass meist nur knapp 20 % der echten, anfallenden Kosten von der Krankenkasse übernommen werden.

Krone in der Ausführung Kasse, 300 €

Für einen erhaltungswürdigen Zahn ist in der Regelversorgung eine Krone aus einer nicht Edelmetalllegierungen vorgesehen. Dies ist günstiger als goldhaltige Legierungen. Im Falle, dass es sich um einen nicht sofort sichtbaren Zahn handelt, werden auch keine ästhetischen Verblendungen übernommen. So gibt es in dieser Ausführung einen Kassenzuschuss in Höhe von 195,- €. Es verbleibt ein Eigenanteil von 105,- €. Die Zahnzusatzversicherung übernimmt diesen Eigenanteil komplett.

Krone in der Ausführung Keramik, 600 €

Der Zahn, der erhaltenswert erscheint, wird optisch schöner ersetzt. Die Metallkrone wird mit einer zahnfarbenen Keramik überzogen. Die Gesamtkosten für diese Behandlung betragen mit Material-und Laborkosten, sowie zahnärztlichen Leistungen 600,- €. Der Kassenzuschuss bleibt jedoch beim Festzuschuss von 195,- €. Den verbleibenden Eigenanteil in Höhe von 405,- € decken viele Zahnzusatzversicherungen zu 100 %.

Krone auf Implantat, 3762 €

Wenn eine Lücke mit einem fehlenden Zahn gefühlt werden muss, sieht die Regelversorgung für den nicht sichtbaren Zahnbereich eine Brücke aus einer Metalllegierung ohne Goldanteil vor, die an den Nachbarzähnen befestigt wird. Eleganter und pflegeleichter ist ein Implantat, eine künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingebaut wird. Darauf wird dann der Zahnersatz befestigt. Implantate werden komplett nach der privat zahnärztlichen Gebührenordnung abgerechnet. Vor dem Einsetzen des Implantat ist ein entsprechender Knochenaufbau im Kiefer erforderlich, so dass eine solide Basis gegeben ist.

Für Knochenaufbau, Materialkosten und Implantologie Leistungen fallen 3762,- € an. Der Kassenzuschuss nach Regelversorgung beträgt 450,- €. Die Deckungslücke von 3312,- € kann durch eine Zahnzusatzversicherung bis zu 100 % übernommen werden.

Die Regelversorgung seitens der Krankenkasse beträgt üblicherweise 50 % der Kosten. Dies kann bei einem gepflegten Bonusheft auf bis zu maximal 65 % erhöht werden. Wenn Sie nur Ihren Eigenanteil bis zu den verbleibenden 100 % der Regelkosten absichern möchten, können Sie eine sehr günstige Zahnzusatzversicherung abschließen. Die Monatsbeiträge beginnen schon ab drei Euro im Monat.

Diese Lösung ist zumindest eine nahezu kostenneutrale Möglichkeit für einen einfachen Zahnersatz. Wir stellen die besten Tarife aus den Zahnzusatzversicherung Test 2018  von FINANZtest vor:

Anbieter Tarif Tarif 43 Jahre Tarif Schnitt 43-73 Note
DKV Kombi Med KDT50 3,- € / Monat 6,- € 3,1
Nürnberger ZR 7,- € / Monat 9,- € 3,7
Hallesche PlusZ 7,- € / Monat 11,- € 3,6
DKV Kombi Med KDT 7,- € / Monat 11,- € 3,6
Signal Iduna ZahnbasisPur 7,- € / Monat 12,- € 3,4
HUK24 ZZ 8,- € / Monat 8,- € 3,6
HUK Coburg ZZ 8,- € / Monat 8,- € 3,6
Pax-Familienfürsorge ZZ Basis 8,- € / Monat 8,- € 3,6
Barmenia AZ+ 8,- € / Monat 11,- € 2,6

Wenn Sie auch im Alter Wert legen auf ein ästhetisches Gebiss mit Zahnersatz auf dem neuesten Stand der Technik haben Sie die Qual der Wahl. Es gibt viele Zahnzusatzversicherungen, die mit sehr guten Leistungen die folgenden Anwendungsgebiete abdecken:

  • Inlays
  • Implantate
  • verblendete Kronen
  • Kunststofffüllungen
  • Wurzelbehandlungen
  • Parodontose Prophylaxe
  • professionelle Zahnreinigung
  • Akupunktur, Hypnose und Narkose zur Schmerzlinderung

Die besten Zahnzusatzversicherung Tarife aus dem FINANZtest 2018 und unsere Empfehlungen im Überblick

Anbieter Tarif Beitrag Testnote Implantat  % Zahnreinigung
Die Bayerische Zahn Prestige 41,- € / Monat 0,5 SEHR GUT bis 100% ja
DFV Exklusiv 100 40,- € / Monat 0,5 SEHR GUT bis 100% ja
Hanse Merkur EZL 41,- € / Monat 0,5 SEHR GUT bis 100% eingeschränkt
DKV Med KDTP 100 36,- € / Monat 0,6 SEHR GUT bis 100% nein
Arag Dent 100 53,- € / Monat 0,8 SEHR GUT bis 100% ja
Hallesche Dent ZE 100 18,- € / Monat 0,8 SEHR GUT bis 100% nein
DFV Premium 90 36,- € / Monat 1,0 SEHR GUT bis 90% ja
ERGO Direkt ZAB+ZAE+ZBB 34,- € / Monat 1,0 SEHR GUT bis 90% eingeschränkt

  1. Im Alter werden die Zähne immer maroder und die Kosten für einen Zahnersatz deutlich häufiger und auch höher. Deshalb steigen die Beiträge für eine Zahnzusatzversicherung stufenweise mit zunehmendem Alter an.
  2. Eine andere Tarifform bildet einen Durchschnittsbeitrag für die Zeitspanne von 43 Jahren bis 73 Jahren und hält den dabei ermittelten durchschnittlichen Monatswert über die Laufzeit konstant. Dies wird dadurch möglich, dass aus dem monatlich bezahlten Beitrag Jahr für Jahr Altersrückstellungen für die höheren Kosten im Alter gebildet werden. Diese Tarif Art hat den Nachteil, dass sie beim Wechsel zu einer anderen privaten Zahnzusatzversicherung die gebildeten Rückstellungen nicht mitnehmen können.Diese wandern als so genannte Stornogewinne in den Ertrags Topf für alle anderen Zahnzusatz Versicherten, die beim Anbieter bleiben. Für Sie heißt es, dass Sie bei der neuen Zahnversicherung mit einem höheren monatlichen Beitrag einsteigen, da noch keinerlei Rückstellungen vorhanden sind und Ihr Eintrittsalter höher liegt.

Wenn Sie aus persönlicher Erfahrung in Sachen Versicherung wissen, dass Sie zur wechselwilligen Sorte gehören, sollten Sie deshalb Tarife mit stufenweiser Steigerung bevorzugen. So bezahlen Sie immer nur Ihren individuellen und altersgerechten Beitrag, keine Altersrückstellungen für Andere.