Hausratversicherung

Die Hausratversicherung schützt Ihr Hab und Gut! Vergleichen Sie alle Tarife bequem in unserem Online Rechner. Die Testsieger finden Sie im Überblick im aktuellen Hausratversicherung Test 2018!

Hausratversicherung im Überblick

Hausratversicherung im Vergleich

Ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Welche Schäden deckt eine Hausratversicherung?

Wofür leistet die Hausratversicherung nicht?

Wie teuer ist eine Hausratversicherung?

Mietsachschäden und die Hausratversicherung, was ist wofür?

Was bedeutet Untervrsicherung und wie kann ich sie vermeiden?

Schadensfall in der Hausratversicherung, was muss ich tun?

Zunächst stellt sich die Frage was gehört eigentlich alles zum Hausrat? Die einfache Antwort, alles Hab und Gut, das beweglich ist, gehört zum Hausrat. Stellen Sie sich einfach ein Puppenhaus vor und all das, was herausfällt, wenn Sie es umdrehen gehört zum Hausrat und kann durch eine Hausratversicherung geschützt werden. Wenn Sie sich also mit Geschmack und auch ein wenig Geld eingerichtet haben, sollten Sie über den Abschluss einer Hausratversicherung nachdenken. Wenn Sie aber den Blick über ihre Wohnungseinrichtung schweifen lassen und kurz überlegen, ob all das, was Sie sehen, schnell von Ihrem Ersparten wieder ersetzt werden kann, erscheint eine Hausratversicherung weniger sinnvoll.

Bei folgenden Ereignissen, die ihren beweglichen Besitz im Haushalt schädigen, bietet eine Hausratversicherung Schutz und Schadensersatz:

Feuer, Brand, Explosion

Es geht dabei um ein plötzliches Brandereignis. Sogenannte „Sengschäden“, die nicht durch offenes Feuer, sondern  lokal begrenzten, durch Hitzeeinwirkung entstehen, wie beispielsweise glimmende Zigarettenasche oder Glut vom Kaminfeuer, werden nicht ersetzt.

Leitungswasser

Bei Schäden durch Leitungswasser ist zu beachten, dass der Wasseraustritt und die darauf folgende Überschwemmung bestimmungswidrig, also nicht dem Zweck entsprechend sein müssen. Etwa weil der Schlauch Ihrer Waschmaschine platzt oder eine Dichtung porös wird. Ein Wasserschaden kann natürlich auch durch ein Aquarium oder ein Wasserbett entstehen. Haben Sie etwas Derartiges in ihrem Hausrat, prüfen Sie die Versicherungsbedingungen oder wählen Sie die Erweiterung Wasserschadenversicherung. Sonst kann es sein, dass das kaputte Aquarium Glas bezahlt wird, der Wasserschaden durch das ausgetretene Wasser auf dem Parkett jedoch nicht.

Sturm, Blitz und Hagel

Bei einem Blitzschlag werden zunächst nur die durch den Blitz beschädigten Gegenstände im Hausrat ersetzt, achten Sie darauf, dass in Ihrer Hausratversicherung auch die resultierenden Überspannungsschäden eingeschlossen sind.

Einbruch und Diebstahl

Es zählen nur Raub und mit Gewalt durchgeführter Einbruchsdiebstahl zu den von der Hausratversicherung geschützten Schäden. Schleicht sich ein Trickdieb bei Ihnen ein und gibt es keinerlei Einbruchsspuren so leistet die Hausratversicherung nicht.

Die folgenden Einrichtungsgegenstände sind von ihrer Hausratversicherung geschützt:

Sämtliche Möbel, die beweglich sind

Sonderfall Einbauküche

Haben Sie sich bei Ikea Ihre Küche selbst besorgt und mühsam aufgebaut, so dass Sie sie auch wieder abbauen könnten, so werden Schäden an dieser Einbauküche von der Hausratversicherung übernommen. Handelt es sich um eine vom Fachmann fest eingebaute Küche, besteht kein Versicherungsschutz.

Haushaltsgeräte, wie Fernseher, Thermomix etc.

Kleidung

Kleidung in ihren Schränken und den Garderoben dazu zählen auch Schuhe, was für manche Damen sehr wichtig werden kann.

Lebensmittel

Auch die guten Flaschen im Weinkeller. Bitte halten Sie hier eine Bestandsliste vor um mögliche Schäden auch nachweisen zu können.

Geliehene Gegenstände

Haben Sie sich beispielsweise einen Barhocker vom Nachbarn geliehen, der durch einen Küchenbrand beschädigt wird, so übernimmt den Schaden Ihre Hausratversicherung.

Wertsachen

Schmuck, Kunst und Antiquitäten fallen in der Regel unter eine bestimmte Obergrenze, die bei 20% der Hausrat-Versicherungssumme liegt.

Gartenmöbel

Dies hängt von Ihrer gewählten Police ab, da es sich zwar um bewegliche Gegenstände handelt, die jedoch außerhalb der geschlossenen vier Wände positioniert sind.

Dies wirft die Frage auf, welche Flächen zählen nun zu den von der Hausratversicherung geschützten Standorten?

Versicherungsschutz besteht für:

  • Die gesamte Wohnfläche des Hauses oder der Wohnung
  • Die zugehörigen Terrassen und Garagen
  • Kellerräume und privat genutzten Räume in der Nähe der Wohnung

• Dinge die beispielsweise herunterfallen oder im normalen Gebrauch kaputtgehen, werden nicht ersetzt

• Diebstähle, die ohne Gewaltspuren erfolgen sind ebenfalls nicht versichert

• Sonderfall Elementarschäden

Wir empfehlen je nach Ihrer individuellen Wohnsituation Elementarschäden in Ihre Hausratversicherung einzuschließen. So sind sie gegen Naturkatastrophen, wie einer Überschwemmung durch Hochwasser oder einem Erdbeben ebenfalls abgesichert.

Wohnen Sie in einem Gebiet in dem es öfter mal zu einer Überschwemmung oder auch einem Erdrutsch kommt ist eine Elementarschadendeckung für sie Pflicht. Erdbeben kommen zum Glück in Deutschland äußerst selten vor. Hat es in Ihrer Gegend seit vielen Jahren keine Überschwemmung gegeben, brauchen sie diesen Schutz nicht, wobei der Klimawandel derzeit diese Aussage ein wenig relativiert.

An dieser Stelle möchten wir auf eine weitere Besonderheit hinweisen, dringt Grundwasser unterirdisch in Ihr Gebäude ein, fällt dies nicht unter die Elementarschadenversicherung.

Ein wichtiger Hinweis für die Hausratversicherung und Elementarschäden

Egal wie wahrscheinlich Sturm, Überschwemmung oder Blitzschlag in Ihrer Gegend sind, sichern Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus immer gegen mögliche Schäden von außen, indem sie Fenster und Türen verschließen, wenn sie das Haus verlassen.

Ein gekipptes Fenster oder eine gekippte Balkontür können im Schadensfall auch als grobe Fahrlässigkeit gelten und ihre Hausratversicherung bezahlt dann den Schaden nicht oder nur zum Teil. .

Eine Hausratversicherung wird immer individuell berechnet und die Höhe des Tarifs hängt von mehreren Faktoren ab

  • Art der Wohnung (Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Wohnung punktum.)
  • Ihre Wohnfläche
  • Ihr Wohnort
  • Die zu versichernden Gegenstände

Mögliche Zusatzleistungen in der Hausratversicherung

• Wertsachen

Sie werden nur bis zu einer festgelegten Obergrenze standardmäßig geschützt. Haben Sie sehr wertvolle Gegenstände im Haus, wie etwa eine Uhrensammlung oder eine Goldmünzensammlung, sollten Sie in jedem Fall die Leistungen für Wertsachen in Ihrer Hausratversicherung erhöhen. Üblicherweise sind Wertsachen mit 20 % der Versicherungssumme geschützt. Unter Wertsachen versteht man Schmuck, Kunst und Antiquitäten.

Fahrräder

Hauratversicherung, unser Tipp für teure Fahrräder

Üblicherweise sind Fahrräder bis zu einem Prozent der Versicherungssumme in Ihrer Hausratversicherung enthalten. In den heutigen Zeiten mit high class Mountainbike und teuren Elektro Pedelecs ist dieser Prozentsatz meist nicht ausreichend und es empfiehlt sich in den Zusatzleistungen eine erhöhte Fahrradversicherung einzuschließen. Viele Hausratversicherungen erstatten bei einem Diebstahl den Wert ihres Fahrrades, jedoch nur bis zur vereinbarten Versicherungssumme sprich ein Prozent der Gesamt-Versicherungssumme. Hier ist es wichtig, dass keine Unterversicherung herrscht, sonst erhalten Sie auch für das Fahrrad nur den anteiligen Wert.

Achtung, haben Sie Ihr Fahrrad etwa vor dem Bahnhof abgestellt und es wird dort gestohlen, ist dies kein Fall für die Hausratversicherung. Nur einen Diebstahl aus der Garage oder einem verschlossenen Raum im Haus, wird erstattet.

Mit einer speziellen Fahrradklausel können Sie vereinbaren, dass Ihr Fahrrad auch versichert ist, wenn es auf offener Straße abgestellt wird. Immer notwendig ist natürlich der Nachweis, dass es mit einem festen Schloss gesichert war.

Außenversicherung

Fahren Sie gern mit Sack und Pack in den Urlaub und legen Wert darauf, dass die Dinge, die sie mitnehmen etwa ein Laptop oder ein tragbarer Fernseher auch von der Hausratversicherung gegen Schäden und Diebstähle geschützt sind benötigen Sie diese Zusatzleistung. Dieser Schutz gilt üblicherweise bis zu drei Monaten weltweit.

Wird in Ihre Ferienwohnung oder in das Hotelzimmer eingebrochen und etwa das I-pad gestohlen, übernimmt diesen Schaden der Hausratversicherung wenn die Außenversicherung eingeschlossen ist

Glasbruch

Haben Sie eine wertvolle Vitrine oder einen Wintergarten mit großen Glasflächen ist eine zusätzliche Versicherung gegen Glasbruch sinnvoll, etwa wenn Hagel den Wintergarten zerstört.

Wohnen Sie zur Miete, müssen Sie zwei unterschiedliche Risiken bedenken:

  1. Zum einen, mögliche Schäden an Dingen, die Ihrem Vermieter gehören, wie etwa der Parkettfußboden, oder gemietetes Mobiliar. Für diese Schäden benötigen Sie eine Privathaftpflicht mit eingeschlossenen Mietsachschäden.
  2. Zum anderen, mögliche Schäden an Gegenständen, die Ihnen gehören und die Sie beim Einzug mit in die Wohnung gebracht haben. Diese können Sie mit einer Hausratversicherung schützen.

Die einfachste Möglichkeit ist es einen pauschalierten Betrag pro Quadratmeter Wohnfläche anzusetzen. Dann kann sich ihre Hausratversicherung nicht auf eine Unterversicherung berufen. Üblicherweise setzt man dazu 650,- € Versicherungssumme je Quadratmeter Wohnfläche an. So sparen Sie sich auch die Mühe mittels einer Wertermittlungstabelle alle Gegenstände einzeln zusammenzuzählen und dann die entsprechende Versicherungssumme festzulegen. Auch sind dann Gegenstände, die im Lauf der Zeit zu Ihrem Hausrat hinzukommen in der pauschalen Quadratmeter Versicherungssumme enthalten.

Unterversicherung besteht immer dann, wenn Ihr Hausrat einen Wert von 100.000,- € hat, in Ihrer Versicherungspolice jedoch nur 60.000,- € versichert sind. Ist dies der Fall, würde ein beschädigter Gegenstand der 100,- € kostet nur mit 60,- € Kostenanteil erstattet werden.

Warum? Nur wenn Sie auch die Belege für die einzelnen Gegenstände ihres Hausrates aufgehoben haben und am besten noch Fotos zur Dokumentation archiviert haben, können Sie eine fundierte Schadensmeldung abgeben, die einen schnellen Schadensersatz möglich macht.

Viele Anbieter ermöglichen eine Online Schadensmeldung, bei der Sie Fotos und Dokumente hochladen können.

⇒ Gut zu wissen

Melden Sie Ihrer Hausratversicherung jeden Umzug, denn wenn sich die Wohnfläche vergrößert oder verkleinert muss die je Quadratmeter pauschalierte Versicherungssumme neu berechnet werden.

Melden Sie auch eine so genannte Gefahrenerhöhung. Dies ist dann der Fall sein, wenn Ihr Haus aufgrund von Malerarbeiten mit einem Gerüst versehen wird und sich deshalb die Gefahr eines Einbruchs wesentlich erhöht. Versäumen Sie eine Meldung, kann es passieren, dass Ihre Hausratversicherung etwaige Schadenszahlungen kürzt.