Pferde Haftpflichtversicherung

Reittierhalter, große Pferdenarren und kleine Pferde Närrinnen  sind als Reit- und Zugtierhalter  besonderen Risiken in der Haftpflichtversicherung ausgesetzt. Die folgenden Risiken können mit einer Pferde Haftpflichtversicherung abgesichert werden:

Ein Beispiel aus unserem Haftpflichtversicherung Vergleich

Von maxpool, gibt es eine Pferdehalter Haftpflichtversicherung mit 5 Millionen € Deckungssumme und 125 € Selbstbeteiligung bereits an einem Jahresbeitrag von 68,72 €.

 

Vor diese Schäden schützt sie die Pferdehalter Haftpflichtversicherung

Diese Schadensersatzansprüche sind von der Pferde Haftpflichtversicherung nicht gedeckt

Leistungen der Pferde Haftpflichtversicherung

Wie wird eine Pferde Haftpflichtversicherung kalkuliert?

 

Mit der Pferde Haftpflichtversicherung schützen Sie sich vor folgenden finanziellen Risiken

Für diese Schadensersatz Ansprüche müssten Sie sonst als Besitzer des Pferdes oder Zugtieres Schadenersatz leisten:

• Schäden, die Pferde, Ponys, Maultiere und Esel  an Sachen oder Personen verursachen

• Schäden, die Sie in Ihrer Funktion als Tierhüter verursachen, sofern dies nicht gewerbsmäßig geschieht.

• Haftpflichtansprüche fremder Reiter. Im Falle Ihr Pferd scheut und wirft einen fremden Reiter ab, der sich dann verletzt und Schadensersatzansprüche stellt. Dies gilt jedoch nur wenn der betroffene Reiter kein Angehöriger war, der in häuslicher Gemeinschaft mit Ihnen lebt.

Mitversichert sind ebenfalls Schadensersatz Ansprüche aus:

Flurschäden. Ihr Pferd trampelt wertvolle Pflanzen nieder. Ihr Pferd bricht aus der Kuppel aus und verwüstet ein teures Spargelfeld. Wenn Sie wissen, dass Sie Ihr Pferd oft längere Zeit unbeaufsichtigt auf der Koppel stehen lassen müssen, ist die Pferdehalter Haftpflichtversicherung besonders sinnvoll.

• Schäden aus dem Betrieb von Kutschen. Wenn die Pferde durchgehen und die Kutsche Passanten verletzt.

• Mit der Reittierhalter Haftpflichtversicherung ist auch der Besitz und die private Nutzung von Pferdefuhrwerken oder Kutschen bis zu acht Personen versichert. Dies gilt nur,  insofern die Kutsche in einem technisch einwandfreien Zustand ist und somit Fahrsicherheit gewährleistet ist.

• Schäden die aus dem gelegentlichen, unentgeltlichen Verleih Ihres Pferdes an einen Dritten Nutzer herrühren. Darin eingeschlossen sind eben auch Schadensersatzansprüche des fremden Reiters falls er abgeworfen wird und sich verletzt.

Fohlen sind ab der Geburt bis zum Ende des ersten Lebensjahres mitversichert, insofern sie auch Halter dieser Fohlen sind.

Mietsachschäden. Dies bezieht sich auf die Beschädigung von zu privaten Zwecken angemieteten Räumen, einschließlich Pferdeboxen. Ausgeschlossen ist hierbei die normale Abnutzung, Verschleiß oder übermäßige Beanspruchung.

• Auch Auslandsaufenthalte sind in der Pferdehalter Haftpflichtversicherung bis zur Dauer von einem Jahr gedeckt

• Vielfach ist auch die Teilnahme an normalen Pferdeveranstaltungen wie Wanderritten mitversichert. Bitte prüfen Sie dies in den jeweiligen Versicherungsbedingungen.

Diese Haftpflichtansprüche sind in der Pferde Haftpflichtversicherung  nicht versichert

• Haftpflichtforderungen aus Deckschäden.

• Ein Deckschaden liegt dann vor, wenn ihr Hengst eine Stute gegen den Willen des Halters deckt. Im Gegensatz zu Hunden ist dies bei Pferden eher selten der Fall und es gehört schon einiger Leichtsinn bei der Aufsicht  dazu,  einen derartigen Deckschaden zuzulassen.

• Die Teilnahme an Pferderennen, sowie das Training für solche Rennen.

• Alle Schäden, die Sie selbst als Pferdehalter erleiden.

• Schäden, die durch Missachtung von behördlichen Vorgaben passieren. Wenn etwa in ihrem Ort Trensenzwang herrscht, Sie das aber nicht als notwendig empfinden und dadurch einen Sachschaden entsteht.

Leistungen der Pferde Haftpflichtversicherung

Achtung ein wichtiger Hinweis für Kunden von PrivateHaftpflichtversicherung.de zur Pferde Haftpflichtversicherung

Die Pferde Haftpflichtversicherung ist keine Pflichtversicherung und muss laut Gesetz auch nicht abgeschlossen werden. Sie kennen ihr eigenes Pferd am besten und wissen ob es ein eher ruhiges Gemüt hat oder bei Austritten auch gerne mal scheut, den Reiter abwirft oder ungestüm über eine befahrene Straße stürmt. Für jeden daraus entstehenden Schaden müssen Sie als Reittierhalter finanziell aufkommen und gerade bei Personenschäden kann das sehr schnell in Tausende Euro gehen.

Für Pferde besteht eine so genannte Gefährdungshaftung aus der Sie allein durch den Besitz des Pferdes für sämtliche Schäden haften. Durch ihre Größe und ihre Geschwindigkeit können bei Pferden in extremen Situationen schnell Schäden in Millionenhöhe entstehen

Eine Pferdehalter Haftpflichtversicherung schützt sich gegen Zahlungen bei:

> Personenschäden, beispielsweise durch einen Huftritt, einen Pferdebiss oder einen Sturz vom Pferd . All diese Ereignisse können schwere Verletzungen mit Schmerzensgeldforderungen, Rehabilitation und möglichen Rentenzahlungen auslösen.

> Sachschäden, zum Beispiel eine eingedrückte  Autotür, die dem Huftritt eines auskeilenden  Pferdes zum Opfer gefallen ist.

> Vermögensschäden, wenn etwa durch den Sturz vom Pferd falls eine Lähmung erfolgt und der Beruf nicht mehr ausgeführt werden kann. Sie daraus resultierenden Vermögensschäden sind mit der Pferdehalter Haftpflichtversicherung ebenfalls abgesichert.

Wie verhält es sich nun mit Reitbeteiligungen?

Mit ihrer Pferde Haftpflichtversicherung ist auch noch eine weitere Person geschützt, die sich regelmäßig um Ihr Pferd kümmert. Vielfach muss der entsprechende Name auch in der Versicherungspolice eingetragen sein. Wichtig ist, dass die Eigenschäden des weiteren Reiters in der Reitbeteiligung mitversichert sind.

Nach welchen Kriterien wird die Pferde Haftpflichtversicherung kalkuliert?

Ihre Pferde Haftpflichtversicherung möchte genau wissen, ob es sich bei ihrem Pferd um einen Haflinger oder nur ein kleines Pony handelt. Ebenso ist die Verwendung des Tieres wichtig. Wird Ihr Pferd täglich geritten oder genießt es gemütlich sein Gnadenbrot im Stall. Soll es als Zuchtpferd verwendet werden oder ist es ein reines Hobby.

Im Gegensatz zur Hundehalter Haftpflichtversicherung gibt es keine Rassenliste, denn es gibt auch keine besonders gefährlichen Pferdearten oder Pferderassen.

Haben Sie mehrere Pferde gleichzeitig zu versichern, so muss für jedes Einzelne Pferd eine Pferde Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Wenn sie diese Versicherung bei ein und demselben Anbieter abschließen, erhalten Sie für jedes weitere Pferd einen Rabatt.