Schlüssel verloren Haftpflicht?

Schlüssel verloren, das ist eine Situation, die es einem heiß und kalt werden lässt. Die Frage ist, welcher Schlüssel ist Weg und welche Konsequenzen kann das haben? Ist es der Schlüssel für das eigene Haus, so kann der einfache Austausch des Schlosses schnell, unbürokratisch und ohne großen Kostenaufwand erfolgen. Wohnen Sie jedoch in einem Mietshaus mit vielen Mietparteien und sperrt der verlorene Schlüssel alle zentralen Zugänge, so kann ein notwendiger Austausch der gesamten Schließanlage mit allen Schlössern und Schlüsseln erhebliche Kosten verursachen.

Achten Sie deshalb bei der Auswahl Ihrer privaten Haftpflichtversicherung auf den Einschluss der Leistung Schlüsselverlust. Insbesondere, wenn Sie in einem Haus mit mehreren Mietparteien wohnen. Wenn Sie dann den Schlüssel verlieren, werden die Kosten von Ihrer Haftpflicht übernommen.

Schlüssel verloren, wann hilft Ihre Haftpflicht?

Als Grundregel gilt:

  • Sie haben die eigenen Wohnungs-Schlüssel verloren, dann hilft die  Hausratversicherung
  • Wenn Sie fremde Schlüssel in Ihrer Obhut verloren haben ,ist es ein Fall für die Haftpflicht

Es kann sich dabei um Schlüssel für die Mietwohnung, die Firma, ein öffentliches Gebäude oder auch ein Schulgebäude handeln. Wir klären die Fragen zum Schlüsselverlust im Einzelnen:

Ist der Einschluss der Leistung Schlüsselverlust in der Haftpflicht überhaupt sinnvoll?

Schlüssel verloren, welche Leistungen übernimmt die Haftpflicht?

Ich habe fremde Schlüssel verloren, wann muss ich meiner Haftpflicht den Verlust melden?

Wann zahlt die Haftpflicht bei Schlüsselverlust nicht?

Welche Deckungssumme für den Schlüsselverlust in der Haftpflicht sollte ich wählen?

Schlüssel verloren, Haftpflicht hilft bei hohen Kosten!

Früher konnte man bei jedem Schuster oder Mister Minit an der Ecke, Schlüssel in beliebiger Zahl nachmachen lassen. Inzwischen sind aufwändige Sicherheitsschlüssel und hochkomplizierte Schließzylinder in Gebrauch. Dies aus gutem Grund, die Einbruchszahlen in Deutschland steigen stetig Jahr für Jahr. In diesem Fall kann ein Schlüssel nicht mehr einfach nachgemacht werden, sondern bei einem Schlüsselverlust muss oftmals die gesamte Schließanlage ausgetauscht werden, was erhebliche Kosten verursachen kann.

Laut GDV, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, gehen in Deutschland jedes Jahr mehr als 800.000 Schlüssel verloren und die dadurch entstandenen Schäden belaufen sich auf mehr als 100 Millionen € im Jahr.

Sind die verlorenen Schlüssel für öffentliche Einrichtungen oder große Mietshäuser gedacht und müssen mehr als 100 Schlüssel und Schließzylinder ausgetauscht werden, so werden die Kosten schnell fünfstellig.

Wohnungs-Schlüssel in Ihrer Obhut

Haben Sie fremde Wohnungs-Schlüssel verloren, werden sowohl die Kosten für den Austausch des Schlosses in ihrer Haustüre, als auch für die gesamte Schließanlage des Mietshauses übernommen. Müssen während des Tausches Sicherungsmaßnahmen vorgenommen werden oder vorübergehenden Notschlösser angebracht werden, so übernimmt auch diese Leistung Ihre Haftpflicht.

Berufliche und geschäftliche Schlüssel

Haben Sie geschäftliche Schlüssel oder die Zugangscodekarte für Ihr Büro verloren, ist dieser Verlust möglicherweise doppelt kostenintensiv. Zum einen muss die Schließanlage schnellstmöglich ausgetauscht und gesichert werden, zum anderen muss in jedem Fall eine missbräuchliche Nutzung verhindert werden, etwa um Firmengeheimnisse zu schützen oder wertvolle Büroausstattung und die entsprechende PC Infrastruktur unzugänglich zu halten. Für alle aus dem Schlüsselverlust entstehenden Schäden, kann der Mitarbeiter zur Rechenschaft gezogen werden und haftbar gemacht werden. Im schlimmsten Fall muss eine Sicherheitsfirma rund um die Uhr zur Bewachung des Firmengebäudes abgestellt werden. Auch dies übernimmt,  wenn der Verlust beruflicher Schlüssel als Leistung eingeschlossen ist, Ihre Haftpflicht.

Prüfen Sie deshalb in jedem Fall nicht nur den privaten Schlüsselverlust, sondern auch ob Sie berufliche Schlüssel eingeschlossen haben. Ebenfalls ist zu prüfen, ob die für den Schlüsselverlust angesetzte Deckungssumme ausreichend ist. Je nach Firma, bei der Sie arbeiten und der jeweiligen Büroausstattung, sowie Größe der Räumlichkeiten und Anzahl der Schließanlagen, kann eine höhere Versicherungssumme für beruflich verlorene Schlüssel notwendig sein.

Sonderfall Lehrer

Sind die Schlüssel zum Schulgebäude in ihrer Obhut, prüfen Sie bitte in jedem Fall ob in Ihrer Lehrer Haftpflichtversicherung auch der Schlüsselverlust eingeschlossen ist.

Prüfen Sie zunächst welchen Zugang der verlorene Schlüssel ermöglicht hat:

  • Ist es ein einfacher Wohnungsschlüssel, der nur für die eigene Haustüre genutzt wird?
  • Wird der verlorene Schlüssel auch für die Haupttüre einer Wohnanlage und somit für die gesamte Schließanlage verwendet?
  • Ist es ein Sicherheitsschlüssel, mit einer speziellen Identifikationsnummer, die benötigt wird, wenn er nachgemacht werden muss?

Handelt es sich beim verlorenen Schlüssel, nur um ihren Wohnungsschlüssel, so können Sie den Austausch mit einem Ersatzschloss aus dem Baumarkt selbst durchführen. Ist es der Schlüssel für die gesamte Schließanlage eines Mietshauses so ist der verlorene Schlüssel ein Fall für die Haftpflicht. Es geht dann um:

  • den zentralen Zugang im Eingangsbereich
  • die Schließzylinder sämtlicher Wohnungen
  • die Schlösser von Keller und Lagerraumtüren

Allein für das Material (Schlüssel, Schlösser) müssen Sie mit ca. 150,- € rechnen, dazu kommen noch die Aus- und Einbaukosten eines Fachbetriebes. Rechnen Sie das mit der Anzahl der Wohnung in ihrer Mietanlage hoch, finden Sie schnell die nötige Deckungssumme für den Schlüsselverlust in der Haftpflicht heraus.

Teilen Sie bitte sofort den Schlüsselverlust Ihrem Vermieter mit und klären Sie, ob dadurch ein mögliches Einbruchsrisiko entstanden ist. Wenn Ihr Vermieter den Austausch der Schließanlage verlangt, übergeben Sie den Fall Ihrer Haftpflicht. Diese prüft die Anspruchsberechtigung und übernimmt dann die Kosten für den Austausch der Schließanlage.

Dies ist deshalb notwendig weil die Folgeschäden, welche entstehen, wenn mit dem verlorenen Schlüssel eingebrochen wird, nicht von ihrer Haftpflicht übernommen werden. So ist für Ihre Finanzen wichtig, dass schnellstmöglich Sicherungsmaßnahmen ergriffen werden. Selbiges gilt auch für den Verlust von beruflichen Schlüsseln. Sie sollten in jedem Fall sofort Ihre Firma und auch ihre Haftpflicht darüber informieren.

Mit der privaten Haftpflichtversicherung ist der Verlust von Autoschlüsseln oder Schließfachschlüssel nicht abgedeckt. Ebenso zahlt die Haftpflicht nicht, wenn sie Ihren eigenen Hausschlüssel verlieren, dies ist ein Fall für die Hausratversicherung. Grundsätzlich bezahlte Ihre Haftpflicht nur, wenn ein fremder Dritter durch den Schlüsselverlust geschädigt wird. So ist der Verlust des Schlüssels für den Eingang zum Mehrfamilienhaus ein Fall für die Haftpflicht.

Weitere Voraussetzungen für die Leistung der Haftpflicht bei dem Schlüsselverlust

Es muss immer das Risiko der unberechtigten Nutzung für den verlorenen Schlüssel drohen. Verlieren Sie einen Schlüssel im Urlaub am Strand, so besteht sicher keine große Gefahr, dass dieser genutzt wird, um in Ihrem Mietshaus am Heimatort einzusteigen. Ein Vermieter kann dann nicht verlangen, dass die Schließanlage ausgetauscht wird. Anders liegt der Fall, wenn nicht nur der Schlüssel, sondern auch die zugehörigen Ausweispapiere abhandenkommen und es für jeden Dieb klar ersichtlich ist, in welches Objekt er mit dem erbeuteten Schlüssel einschleichen kann.

Der Zusammenhang von Schlüsselverlust und Gefälligkeitsschäden

Die Leistung Schlüsselverlust ist auch für diejenigen Schlüssel gedacht, die sie vorübergehend in Ihrer Obhut haben. Haben Sie sich also bereit erklärt, für Ihren Nachbarn während seines Urlaubes die Blumen zu gießen und verlieren in dieser Zeit die Wohnungsschlüssel des Nachbarn, so ist es wichtig, dass in Ihrer Haftpflicht auch Schäden aus Gefälligkeitshandlungen, Gefälligkeitsschäden abgedeckt sind. Ansonsten tritt die Haftpflicht für den Schlüsselverlust nicht ein.

Schlüssel verloren wird niemals mit der kompletten Versicherungssumme Ihrer privaten Haftpflicht abgedeckt,  sondern ist immer ein Leistungsbestandteil mit einer beschränkten maximalen Deckungssumme. Achten Sie bitte deshalb darauf, dass diese Versicherungssumme für Ihr individuelles Wohnumfeld ausreichend Deckung bietet. Rechnen Sie einfach die Wohnungen Ihres Mietshauses mit Austausch von Schlüssel und Schloss hoch und schon haben Sie Ihre sinnvolle Mindest-Deckungssumme .