Leistungs-Ausschlüsse der privaten Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflichtversicherung hilft Ihnen in vielen Lebenslagen und schützt Sie vor Gefahren einer finanziellen Schieflage auf Grund von Schadensersatz-Ansprüchen. Sie sorgt für Ihre finanzielle  Sicherheit mit den folgenden Leistungen:

• Prüfung der Haftpflichtfrage

• Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche

• Kostenerstattung bei berechtigten Schadensersatzansprüchen

• Weiteren Zusatzleistungen, die sie in ihren Haftpflichtvertrag einschließen können

Jetzt private Haftpflichtversicherung vergleichen

Natürlich müssen Haftpflichtversicherungen auch wirtschaftlich arbeiten, um so die Beiträge für alle Versicherten entsprechend niedrig halten zu können. Deshalb gibt es allgemeine Leistungsausschlüsse, die alle Versicherten ungeachtet ihrer Wirtschaftskraft oder der sonstigen Rahmenbedingungen in gleichem Maße betreffen. Grundsätzlich ist ihre Haftpflichtversicherung nur für Schäden zuständig, die sie anderen Personen also nicht sich selbst oder im Vertrag mitversicherten Personen zufügen. Es gibt jedoch noch einige weitere Kriterien die von der Leistung der Haftpflichtversicherung ausgeschlossen sind.

Leistungs-Ausschlüsse der privaten Haftpflichtversicherung, die Sie kennen sollten:

Vorsatz

► Ansprüche der Versicherten untereinander

► Schäden durch Angehörige

► Sonstige Leistungsausschlüsse in der Haftpflichtversicherung

► Besondere Risiken, die einer speziellen Form der Haftpflichtversicherung bedürfen

► Persönlichkeitsverletzungen

► Schäden durch gelieferte Arbeiten oder Dienstleistungen

► Übertragung von Krankheiten

Vorsatz

Leistungs-Ausschluss in der Haftpflichtversicherung bei vorsätzlich herbeigeführten Schäden. Wenn bei der Prüfung der Haftpflichtfrage deutlich erkennbar ist, dass Sie den entstandenen Schaden vorsätzlich verursacht haben, dann leistet ihre Haftpflichtversicherung keinerlei Kostenerstattung und Sie müssen den entstandenen Schaden auch aus eigener Tasche bezahlen.

Vorsatz bedeutet, dass sie den Schaden mit Wissen und Wollen verursacht haben. Dies gilt auch wenn sie bewusst von Gesetzen oder Verordnungen abgewichen sind und dadurch einen Schaden verursacht haben. Wenn Sie nicht wussten, dass ihr Handeln solcher Auswirkungen und einen derartigen Schaden verursacht, kann ihnen kein Vorsatz unterstellt werden.

 

Ansprüche der Versicherten untereinander

Ihre Haftpflichtversicherung leistet ebenfalls nicht wenn:

• Sie selbst oder ihre Angehörigen einen Schadensersatzanspruch gegen mitversicherte Personen stellen.

• Auf dem Haftpflichtversicherungsvertrag mehrere Personen (Lebensgefährtin, Haushaltshilfe, etc.) eingetragen sind und diese Personen gegenseitig      Leistungsansprüche aus der Haftpflichtversicherung stellen.

• Ebenso von der Leistung ausgeschlossen sind Schadensersatzansprüchen, die mehrere mitversicherte Personen untereinander stellen.

Diese Leistungsausschlüsse der Haftpflicht beziehen sich auch auf Ansprüche von Angehörigen des oben aufgeführten Personenkreises insofern Sie mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft leben.

 

Leistungs-Ausschluss bei Schäden von Angehörigen

Wer gilt nun als Angehöriger? Als Angehörige gelten Ehegatten, Lebenspartner im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes, Eltern und Kinder, Adoptiveltern und Adoptivkinder, Schwiegereltern, Großeltern und Enkel, sowie Geschwister. Keine Leistung gibt es aus Schadensfällen der genannten Angehörigen, die mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft leben oder die in ihrem Haftpflichtversicherungsvertrag als mitversicherte Personen geführt werden.

Ebenfalls keine Leistung erhalten Sie von ihren gesetzlichen Vertretern oder Betreuern, wenn Sie als betreute, beschränkt geschäftsfähige Person gelten

Ausgeschlossen sind Leistungen für Schäden von gesetzlichen Vertretern einer Firma , wenn die Haftpflichtversicherung auf eine juristische Person des privaten oder öffentlichen Rechts läuft.

Weitere Leistungsausschlüsse in der Haftpflichtversicherung

• Bußgelder, die gegen sie verhängt werden, sind ebenfalls nicht von ihrer Haftpflichtversicherung gedeckt.

• Hobbys wie etwa die Jagd oder Fahrradrennen oder etwa die Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen wie  Boxen, Ringen und Rugby.

• Die Teilnahme an Renn-Veranstaltungen (Fahrrad, Motorrad oder Auto) oder an Kampfsportarten

Nun zum Überblick weiterer Leistungsausschlüsse in der privaten Haftpflichtversicherung, die sie mit Zusatzleistungen in ihre Haftpflicht wieder einschließen können:

  • Gefälligkeitsschäden oder Schäden bei freundschaftlichen Hilfeleistungen
  • Schäden, die deliktunfähige Kinder verursachen
  • Mietsachschäden, Schäden für Gegenstände die geliehenen oder gemietet sind, werden sonst grundsätzlich nicht gedeckt
  • Schäden die sie selbst erleiden (Forderungsausfall Deckung)
  • Schäden durch elektronischen Datenaustausch oder Internetnutzung
  • Schäden die Sie mit einem Kraftfahrzeug verursachen, diese werden von der Kfz-Haftpflicht übernommen

Daneben gibt es noch weitere besondere Risiken

Diese erfordern eine speziell auf diese Risiken abgestimmte Haftpflichtversicherung. Wir geben Ihnen hierzu einen kurzen Überblick:

> Tierhalterhaftpflicht

Die private Haftpflichtversicherung gilt nur für kleinere Haustiere. Haben Sie einen Hund, ein Pferd oder ein anderes großes Tier, brauchen Sie eine Tierhalterhaftpflichtversicherung

> Gewässerschaden Haftpflicht

im Volksmund auch Heiz Öltankhaftpflicht genannt. Sie schützt sie vor Schadensersatzansprüchen die aus ausgelaufenem Heizöl durch ein Leck in ihrem Heizöltank entstehen.

> Bauherrenhaftpflicht

Schäden, die Sie als Auftraggeber eines Bauvorhabens verursachen, etwa Risse in den Außenmauern der Nachbarhäuser durch Rammarbeiten, werden von der Bauherrenhaftpflichtversicherung übernommen.

> Haus und Grundbesitzer Haftpflicht

Wichtig bei Personenschäden, die sich auf ihrem Grund und Boden ereignen, wie etwa ein Glatteisunfall auf ihrem Gehweg, oder ein herabfallendes Schneebrett von ihrem Dach.

 

Persönlichkeitsverletzungen sind ebenfalls ein Leistungsausschluss

Grundsätzlich sind Ansprüche wegen Anfeindungen und Diskriminierungen vom Haftpflichtversicherungsschutz ausgenommen. Einige Fälle können jedoch in die Haftpflichtversicherung wieder eingeschlossen werden, beispielsweise wenn Sie für eine Diskriminierung in einem der folgenden Fälle verantwortlich gemacht werden:

• Als Dienstherr einer in ihrem Privathaushalt tätigen Person

• Als Vermieter einer Einliegerwohnung in ihrem selbstbewohnten Familienhaus

• Als Vermieter einer Immobilie

 

Schäden durch gelieferte Arbeiten oder Dienstleistungen

Haben Sie Dienstleistungen oder Erzeugnisse erstellt, die sie in Kenntnis ihrer Mangelhaftigkeit oder Schädlichkeit in den Verkehr gebracht haben und woraus dann ein Schaden entstanden ist, sind diese Schadensersatzansprüche ebenfalls von den Leistungen der Haftpflichtversicherung ausgeschlossen. Dies gilt für daraus entstandene Personenschäden oder auch Vermögensschäden. Dies gilt ebenso, wenn die Schadensursache in einem mangelhaften Einzelteil oder auch nur in einer mangelhaften Teildienstleistung liegt.

Beispiel: Sie haben für die Finanzbuchhaltung eine Excel Tabelle erstellt, die eine falsche Formel enthält und so erhebliche Steuernachzahlungen in der Umsatzsteuer verursacht.

 

Übertragung von Krankheiten

Ihre Haftpflichtversicherung leistet nicht für Personenschäden, die aus der Übertragung einer Krankheit durch Sie herrühren. Ebenso nicht für Sachschäden, die durch Krankheiten ihrer Tiere oder von ihnen veräußerter Tiere entstanden sind. Hier besteht Versicherungsschutz nur, wenn Sie nachweisen können, dass Sie weder vorsätzlich, noch grob fahrlässig gehandelt haben. Ein Beispiel, wenn Sie jemanden mit Aids anstecken und ihnen Ihre Erkrankung bei der Ansteckung bereits bekannt war, kann dies nur als Vorsatz gewertet werden. Wusste der Schädiger selbst nicht, dass er infiziert war, leistet die Haftpflichtversicherung.