Haftpflichtversicherung was ist das?

Haftpflichtversicherung alle wichtigen Leistungen im Überblick

Zunächst sei gesagt eine Haftpflichtversicherung ist der wichtigste Schutz für Ihre finanzielle Existenz. Die private Haftpflichtversicherung steht für Sachschäden, Personenschäden und Vermögensschäden ein, die sie aus Versehen oder durch Unachtsamkeit oder schlichtem Pflichtvergessen an anderen Dingen oder anderen Menschen verursachen. Wir erklären im Folgenden die Fachbegriffe zur Frage Haftpflichtversicherung was ist das?

 

Was ist das Sinnvolle an einer Haftpflichtversicherung?

Was ist in der Haftpflichtversicherung alles versichert?

Haftpflichtversicherung, was sind empfehlenswerte Zusatzleistungen?

Was ist in einer privaten Haftpflichtversicherung nicht abgesichert?

Haftpflichtversicherung, was ist die richtige Versicherungssumme?

Die Grunddefinition einer Haftpflichtversicherung lautet, sie ist ein Versicherungsvertrag, der den Versicherer zum Ausgleich von Vermögensnachteilen, resultierend aus berechtigten gegen den Versicherten gerichteten Schadensersatzansprüchen, verpflichtet.

Gesetzlich ist festgeschrieben, dass jeder, der eine andere Person schädigt oder das Eigentum eines anderen beschädigt für den entstandenen Schaden einen entsprechenden Schadensersatz leisten muss. So ein Schaden ist schnell passiert, eine kleine Unachtsamkeit und vor allem auch die Handlungen Ihrer kleinen Kinder, für deren Taten Sie ebenfalls zur Rechenschaft gezogen werden, können schnell dazu führen, dass Ihre Verpflichtung zum Schadensersatz greift.

Wenn sich etwa beim Spazierengehen Ihr Kind von der Hand los reißt und unvermittelt über die Straße läuft, muss ein Auto ausweichen und kracht dabei gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Das Fahrzeug trägt einen Totalschaden davon und der Fahrer bricht sich das Bein. So schnell sind ein gewaltiger Sachschaden und auch ein Personenschaden passiert. Der Autofahrer fordert von Ihnen den Ersatz des Pkws, sowie die medizinische Behandlung seiner Unfallfolgen. Das Bein bleibt leider steif und so müssen Sie auch noch eine lebenslange Behinderten Rente bezahlen. So kommen ganz schnell erhebliche Summen auf Sie zu, für die Sie mit allem was sie bisher verdient haben und auch all dem Einkommen, das sie noch verdienen werden, haften. Dann gibt es auf die Frage Haftpflichtversicherung was ist das, nur eine ganz klare Antwort, Ihre Rettung vor dem finanziellen Ruin.

All die Dinge, die im täglichen Alltag passieren können, sollten in Ihrer Haftpflichtversicherung auch abgedeckt sein. Deshalb ist es wichtig, dass Sie bei der Auswahl Ihrer Privathaftpflicht immer auf Ihre persönliche Lebenssituation Rücksicht nehmen:

  • Sind Kinder mit im Haushalt oder leben Sie allein?
  • Besitzen Sie ein Haustier, das größer als ein Hamster oder Kanarienvogel ist müssen Sie eine Tierhalterhaftpflicht miteinschließen.
  • Wohnen Sie im Mietshaus, sollten in jedem Fall auch Mietsachschäden eingeschlossen werden.
  • Sind Sie ein lebensfroher Typ mit einem großen Freundeskreis, bei dem Sie auch immer wieder aus Gefälligkeit mit anpacken, sollten sie Wert auf den Einschluss von Gefälligkeitsschäden in ihrer Haftpflichtversicherung legen.
  • Haben Sie technisches Equipment und Computer zuhause, ist die Leistung des Internetschutz absolut ratsam.
  • Sind sie gerne im Urlaub oder viel im Ausland unterwegs, sollten Sie auf die Deckung Ihrer Haftpflichtversicherung auch im Ausland achten.
  • Haben Sie besondere Hobbys, wie etwa die Jagd ist eine Jagd Haftpflichtversicherung notwendig.

Fällt ein Schaden unter die Leistungen Ihrer Haftpflichtversicherung, werden die folgenden Kosten von der Haftpflicht übernommen:

  • Reparatur oder den gleichwertigen Ersatz einer beschädigten Sache
  • Kosten für finanzielle Nachteile, die aus der Sachbeschädigung entstehen => Vermögensschäden
  • Die medizinische Behandlung bei einem Personenschaden
  • Das Schmerzensgeld
  • Kosten für finanzielle Nachteile durch Arbeitsausfall
  • Rentenzahlungen bei lebenslang bleibenden Schäden
  • Prüfung der Anspruchsberechtigung einer Schadensersatzklage. Dies nennt man auch die passive Rechtsschutzfunktion in der privaten Haftpflichtversicherung.

• Forderungsausfall Deckung

Sie können sich leider nicht darauf verlassen, dass alle Ihre Mitmenschen im Besitz einer Haftpflichtversicherung sind. Viele haben sich noch nie die Frage gestellt, Haftpflichtversicherung was ist das und wozu benötige ich sie? Wenn Sie auf diese Mitbürger treffen und selbst durch deren Handlungen Schaden erleiden, kommt es oft vor, dass das Vermögen dieser Personen zur Zahlung des Schadensersatzes nicht ausreicht und die fehlende Haftpflichtversicherung Sie möglicherweise komplett leer ausgehen lässt. Hier greift die Forderungsausfall Deckung. Sie werden dann so gestellt, als ob sie den Schaden selbst verursacht hätten und Ihre eigene Haftpflichtversicherung tritt für den Schadensersatz an Sie selbst ein.

• Gefälligkeitsschäden

Gefääligkeitsschäden, eine wichtige Wunschleistung in der Haftpflichtversicherung

Ihre Haftpflichtversicherung ersetzt auf Wunsch Schäden, die sie im Rahmen von Gefälligkeitshandlungen verursacht haben. Was bedeutet das? Wenn Sie Bekannten unentgeltlich bei einem Umzug helfen und dabei durch Sie der teure Fernseher zu Bruch geht, geht die Rechtsprechung davon aus, dass Sie und Ihre Bekannten stillschweigend einen Haftungsausschluss vereinbart haben. Das Risiko für Schäden während des Umzuges liegt dann ganz alleine bei Ihren Bekannten. Wenn keine Anspruchsberechtigung besteht, wird Ihre Haftpflichtversicherung in diesem Fall nicht leisten. Mit der Zusatzleistung Gefälligkeitsschäden tut sie es auf Wunsch. So erhalten Sie sich mit einem kleinen Leistungsbestandteil eine lebenslange Freundschaft! Und sie müssen sich nie mehr die Frage stellen, Haftpflichtversicherung was ist das?

• Mietsachschäden

Diese Zusatzleistungen macht natürlich nur Sinn, wenn sie in einer Mietwohnung leben. Dann ist in Ihrer Haftpflichtversicherung die Beschädigung von fest eingebauten Gegenständen mit abgesichert. So sind etwa Brandlöcher im Teppich oder Kratzer auf dem Parkett nicht mehr nur Ihr Problem, sondern ein Schaden für die Haftpflichtversicherung. Wichtig zu wissen, Sie haften bis zu sechs Monate nach ihrem Auszug für etwaige Mietsachschäden. So können auch noch Allmählichkeitsschäden, wenn Wasser in das Mauerwerk gesickert ist und deshalb eine Sanierung ansteht, noch auf Ihre Kosten gehen.

• Schlüsselverlust

Ebenfalls wichtig, wenn Sie in einer Mietwohnung leben. Hat das gesamte Haus 50 Parteien und Sie verlieren den Generalschlüssel, muss möglicherweise die gesamte Schließanlage ausgetauscht werden, was schnell mehrere 10.000 € Kosten verursachen kann. Mit der Zusatzleistung Schlüsselverlust ist auch dieses Thema ein Fall für die Haftpflichtversicherung. Sie wissen dann genau Haftpflichtversicherung was ist das, meine finanzielle Rettung.

• Deliktunfähige Kinder

Haftpflichtversicherung ein wichtiger Schutz bei deliktunfähigen Kindern im Haushalt!

Leben in Ihrem Haushalt Kinder unter sieben Jahren, so sind diese für ihre Taten nicht verantwortlich und auch nicht zum Schadensersatz verpflichtet. Wenn Sie den nachbarschaftlichen Frieden erhalten wollen, ist es gut, wenn Ihre Haftpflichtversicherung auf Wunsch doch das durch einen Fußball zerstörte Wohnzimmerfenster der Nachbarwohnung ersetzt. Deshalb ist diese Leistung eine wichtige Zusatzleistung.

Eine Haftpflichtversicherung deckt immer nur die Schäden, die sie fremden Personen zufügen. Dies bedeutet, dass Schäden, die sie mit in Ihrem Haushalt lebenden Angehörigen zufügen, vom Haftpflichtschutz nicht gedeckt sind.

Für die folgenden Fälle muss leider auf die Frage, Haftpflichtversicherung was ist das, geantwortet werden, keine Hilfe für den finanziellen Schaden. Diese Schäden sind nicht gedeckt:

  • Schäden, die Sie sich durch Ihr Handeln selbst zu ziehen, hier hilft nur eine Unfallversicherung
  • Schäden, die sich die in einer gemeinsamen Haftpflichtversicherungspolice stehenden Personen untereinander zufügen
  • Ereignisse, die Sie absichtlich und mit Vorsatz herbeiführen
  • Geldstrafen und Bußgelder, die aus einem von Ihnen verursachten Schaden resultieren
  • Schäden, die sie mit ihrem Auto verursachen. Hier zahlt einzig und allein die KFZ Haftpflicht

Die geschilderten Schadensbeispiele zeigen, dass bei einem Personenschaden die Schadenszahlungen schnell in die Millionen gehen können. Sind bei einem von ihnen verursachten Personenschaden gleich mehrere Personen betroffen, sollte Ihre Deckungssumme zur Sicherheit bei 10 Millionen € pauschal liegen. Nur bis zu diesem Betrag tritt Ihre Haftpflichtversicherung ein, alles was an Zahlungsverpflichtungen darüber hinausgeht, müssen Sie selbst aus dem eigenen Vermögen bestreiten.

Eine Haftpflichtversicherung ist keine gesetzliche Pflicht. Nur dort wo der Gesetzgeber besondere Risiken in der Betriebsgefahr oder in der Tätigkeit sieht, besteht die Pflicht zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung. Dies gilt etwa für Jäger, die eine Jagdhaftpflichtversicherung vorweisen müssen oder für Pkw Besitzer, die zumindest eine Kfz Haftpflichtversicherung zur Zulassung Ihres Fahrzeugs vorlegen müssen.