Haftpflichtversicherung Definition

Definition Haftpflichtversicherung, das sind die wichtigsten Leistungsbestandteile

Laut Paragraph 823 Bürgerliches Gesetzbuch heißt es: „Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet“. Für die Höhe eines möglichen Schadensersatzes ist rechtlich keine Obergrenze vorgesehen. So kann bei Personenschäden mit lebenslanger Behinderung auch ein Anspruch von mehreren Millionen € entstehen. Für alle Schäden, die fahrlässig passieren schützt Sie eine Haftpflichtversicherung gegen die daraus entstehenden finanziellen Risiken.

Definition Haftpflichtversicherung, wir klären die zentralen Fragen

Zunächst sei gesagt, ein Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen für Ihr gesamtes Leben. Nur mit ihr ist und bleibt Ihre finanzielle Existenz jetzt und in Zukunft auf der sicheren Seite. Wichtiger ist nur noch der Erhalt Ihrer persönliche Gesundheit!

Haftpflichtversicherung Definition, so werden ihre Leistungen richtig definiert!

Was genau ist eine Haftpflichtversicherung?

Warum brauche ich eine Haftpflichtversicherung, ist sie Pflicht?

Welche Pflichten/Obliegenheiten habe ich in der Haftpflichtversicherung?

Welche Ausschlüsse gibt es in der Haftpflichtversicherung?

Wie lange läuft eine Haftpflichtversicherung und wie kann ich kündigen/wechseln?

Wer sind die wichtigsten Haftpflichtversicherung Anbieter und wen empfehlen Fachexperten?

Wir wollen hier natürlich keine wissenschaftlichen Abhandlungen schreiben, sondern Ihnen kurz und knapp Klarheit darüber geben, wie sich eine Haftpflichtversicherung definiert. Die Haftpflichtversicherung gehört zum Zweig der Schadens-Versicherungen und hilft finanzielle Schäden abzusichern. Aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen, sind Sie verpflichtet von Ihnen verursachte Sachschäden, Personenschäden und Vermögensschäden zu ersetzen. Dazu wird ihr gesamtes Vermögen herangezogen und auch das Vermögen, das sie noch in der Zukunft erwirtschaften werden.

Haftpflichtversicherung nach Wikipedia, so lautet die Haftpflichtversicherung Definition der bekannten Wissensdatenbank:

„Eine Haftpflichtversicherung ist ein Versicherungsvertrag, der einen Versicherer zum Ausgleich von Vermögensnachteilen infolge von gegen den Versicherten gerichteten Schadensersatzansprüchen verpflichtet. Der Versicherer stellt den Versicherten von begründeten Ansprüchen Dritter frei oder wehrt auf seine Kosten unbegründete Ansprüche ab“. Die Haftpflichtversicherung wehrt unberechtigte Schadenersatzansprüche ab und übernimmt die Kosten für berechtigte Schadens Ersatzansprüche bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme.

Grundlage des Haftpflichtversicherung Vertrages sind die allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung AVB H. Eine Haftpflichtversicherung kann Ihrer jeweiligen Lebenssituation angepasst werden, so gibt es die verschiedenen Haftpflicht-Zweige:

  • Hundehaftpflicht
  • Pferde Haftpflichtversicherung
  • Haus und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung
  • Bauherrenhaftpflichtversicherung
  • Gewässerschaden Haftpflichtversicherung (Häuser mit Öltank)
  • Berufshaftpflichtversicherung
  • Lehrerhaftpflichtversicherung
  • Familienhaftpflichtversicherung
  • Studentenhaftpflichtversicherung
  • Haftpflichtversicherung fürs Ehrenamt
  • Jagd Haftpflichtversicherung
  • Bootshaftpflicht
  • Drohnen Haftpflichtversicherung

Unter all diesen Angeboten in der Haftpflichtversicherung können Sie das für Ihre Lebenssituation optimale, individuelle Leistungspaket zusammenstellen. Ebenso können Sie die auf ihre Lebensverhältnisse abgestimmten, mitversicherten Personen bestimmen. So können Sie:

  • Ehegatten
  • Lebenspartner
  • Kinder
  • im Haushalt beschäftigte Personen

mit in ihre Haftpflichtversicherung einschließen und absichern.

Im Gegensatz zur KFZ Haftpflichtversicherung, die der Gesetzgeber aufgrund der hohen Risiken, die der Betrieb eines Kraftfahrzeugs/Pkws mit sich bringt, gesetzlich vorschreibt, müssen Sie keine private Haftpflichtversicherung abschließen. Zum Wohle ihrer finanziellen Sicherheit ist eine Haftpflichtversicherung jedoch eines der wichtigsten Versicherungsangebote. Sie ist deshalb so sinnvoll, weil nicht nur Ihre finanzielle Existenz geschützt wird, sondern auch einem Geschädigten, den sie versehentlich möglicherweise mit einem bleibenden Personenschaden verletzt haben, die entsprechende Entschädigung und auch der finanzielle Rückhalt zu Bewältigung des weiteren Lebens zukommt. Wir sind sicher, dass diese Hilfe finanzieller Art zumindest ein wenig Ihr Gewissen erleichtert, das mit Sicherheit durch einen versehentlichen Personenschaden schon sehr belastet ist.

Vor dem Abschluss der Haftpflichtversicherung, müssen sie wahrheitsgemäß frühere Haftpflichtverträge und dort bisher gemeldete Schäden mitteilen. Nur so kann die Haftpflichtversicherung ihr Risiko einschätzen und Ihnen einen entsprechenden Tarif anbieten.

Bei einem Versicherungsfall haben sie mehrere Pflichten:

Anzeigepflicht

Sie müssen einen Haftpflichtschaden umgehend anzeigen. Auch wenn Sie sich sicher sind, dass der Schadensersatzanspruch unberechtigt ist, müssen Sie ihn Ihrer Haftpflicht mitteilen. Die Haftpflichtversicherung wird dann im Rahmen der passiven Rechtsschutzfunktion die Berechtigung des Anspruchs für Sie prüfen.

Auskunfts- und Aufklärungspflicht

Bitte tragen Sie bei der Klärung eines berechtigten Schadensersatzanspruchs wahrheitsgemäß zur Aufklärung des zu Grunde liegenden Sachverhaltes bei. Nur so kann Ihre Haftpflichtversicherung eine effiziente Schadensbearbeitung gewährleisten.

Schadensminderungspflicht

Haben Sie einen Haftpflichtschaden verursacht, versuchen Sie die Kosten des Schadensersatzes möglichst gering zu halten. Hat der Fußball Ihrer Kinder beispielsweise eine Scheibe durchschlagen, der Hausbesitzer ist nicht vor Ort und es beginnt zu regnen, decken Sie bitte das Loch in der Scheibe mit einer Plane ab.

Anzeigepflicht im Rahmen der Vorsorgeversicherung

Neu in Ihrem Haushalt hinzugekommenen Risiken werden zunächst automatische in den Haftpflichtversicherungsschutz einbezogen. Alljährlich kommt die Aufforderung seitens des Versicherers neue Risiken anzuzeigen. Bitte kommen Sie dieser Anzeigepflicht nach, ansonsten erlischt der Versicherungsschutz. Wenn beispielsweise ein Hund in die Familie gekommen ist, ist er im Rahmen der Vorsorgeversicherung zunächst geschützt. Später benötigt er dann aber eine passende Hunde Haftpflicht.

Eine Haftpflichtversicherung Definition enthält auch eindeutige Ausschlüsse in den Haftpflichtbedingungen. So sind die folgenden Schäden und daraus resultierende Schadensersatzansprüche in der Haftpflichtversicherung ausgeschlossen:

  • bewusst und vorsätzlich herbeigeführte Schäden
  • Ansprüche zwischen Personen, die durch denselben Haftpflichtversicherungsvertrag geschützt sind
  • Schadenersatzansprüche zwischen Familienangehörigen, soweit sie im gleichen Haushalt leben
  • Schäden an gemieteten und geliehenen Sachen im Besitz des versicherten (<-> Mietsachschäden)
  • Umwelt-, oder Strahlenschäden
  • Vermögensschäden aus kaufmännischer oder spekulativer Tätigkeit

Eine Haftpflichtversicherung wird üblicherweise mit unbestimmter Laufzeit und einer jährlichen, automatischen Verlängerung abgeschlossen. Wenn Sie bei Abschluss eine feste Dreijahresfrist wählen, mit anschließender jährlicher Verlängerung, können Sie einige Prozente beim Haftpflichttarif sparen. Typischerweise beträgt die Kündigungsfrist drei Monate zum Vertragsablauf. Im Schadensfall können beide Seiten mit einem Sonderkündigungsrecht kündigen. Erhöht sich Ihr Tarif haben Sie ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht von einem Monat ab dem Moment, in dem sie Kenntnis von dieser Preiserhöhung erhalten haben.

Laut GDV, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft wachsen die Beitragseinnahmen in der allgemeinen Haftpflichtversicherung stetig. Im Jahr 2016 liegen sie bei etwa 7,7 Milliarden €. Jährlich kommen ca. 2-3 % neue Haftpflichtversicherungskunden hinzu.

Marktführer bei den Haftpflichtversicherung Gesellschaften ist die Allianz. Marktanteilsgewinner der letzten Jahre sind die VHV, Axa, Gothaer, die Haftpflichtkasse Darmstadt und die HUK Coburg.  Leicht rückläufig bewegen sich die Generali, HDI und ERGO.

Die Zeitschrift Ass Compact hat den Versicherungs-Vertrieb gefragt welche Haftpflichtversicherung Anbieter besonders gerne vermittelt werden. Die Haftpflichtversicherung zählt zu den wichtigsten und dadurch auch absatzstärksten Produktgruppen in der Sparte Versicherungen. Besonders gerne werden die Haftpflichtkasse Darmstadt, VHV, Axa, Interrisk und Adcuri angeboten. (Quelle: Ass Compact Trends 1/2018)

Der Privathaftpflichtversicherung Test  2017  lobt das Angebot der VHV Versicherung, Klassik-Garant exklusiv mit einer Deckungssumme von 50 Millionen € und der Note SEHR GUT bei einem Jahresbeitrag von 92,- €. Auch positiv bewertet sind die Interrisk XXL und der Tarif Prestige von der Bayerischen, die Sie ebenfalls in unserem Haftpflichtversicherung Vergleich finden und bequem online abschließen können.